Nachhaltiges Modedesign für Frauen ab 1,80 m

Gepostet am Aktualisiert am

Die Lösung für unsere Problemzone Körperlänge:  Private Measuring. Und alles sitzt. 

Wenn Sie wie ich über 1,80 Meter lang sind, dann haben Sie in Sachen Mode mit der industriellen Konfektionierung immer ein Problem: Die Taille sitzt kurz unter der Brust, die Ärmel enden auf der Hälfte der Unterarme, und Oberteile sind per se zu kurz, weshalb Sie zu einer XL greifen, die dann aber in den Schultern und an der Brust nicht mehr sitzt. Genau das möchte ich ändern. Mit dem Prinzip des „Private Measuring“, ähnlich wie wir das vom Private Shopping her kennen. Das Ergebnis: passgenaues Skrabak-Design – für schön lange Frauen wie uns.

 

So funktioniert’s:

Den Rest des Beitrags lesen »

VAUDE gewinnt den Marken Award 2019

Gepostet am Aktualisiert am

Outdoor-Ausrüster VAUDE wurde mit dem Marken-Award 2019 ausgezeichnet, einem der renommiertesten Marketingpreise Deutschlands. VAUDE freut sich über den 1. Platz in der Kategorie Beste Nachhaltigkeitsstrategie“. Ralf Geiger, Leiter Endverbrauchermarketing, und Manfred Meindl, Leiter Internationales Marketing, nahmen den Preis am 21. Mai im Rahmen einer großen Gala-Feier in Düsseldorf entgegen. Die „Absatzwirtschaft“, Fachzeitschrift für Marketing, und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) verleihen diesen Preis jährlich für exzellente Leistungen in der Markenführung.

Rund 1.000 Gäste fieberten mit den Nominierten mit – die Sieger wurden erst am Abend bekannt gegeben. Frank Dopheide, Sprecher der Geschäftsführung der Handelsblatt Media Group und die Moderatorin und Schauspielerin Aline von Drateln führten die Gäste durch den Abend. Prominenter Stargast der Gala war Modedesigner und Multitalent Guido Maria Kretschmer, der als beste Markenpersönlichkeit ausgezeichnet wurde.

VAUDE für die beste Nachhaltigkeitsstrategie geehrt

VAUDE erhielt den Marken Award 2019 in der Kategorie „Beste Nachhaltigkeitsstrategie”. Antje Neubauer, Leiterin Marketing & PR bei der Deutschen Bahn, überreichte Ralf Geiger und Manfred Meindl die Auszeichnung. Seit Jahren verfolgt VAUDE eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie, die im ganzen Unternehmen verankert ist. „VAUDE orientiert den gesamten Produktlebenszyklus seiner Artikel am Leitbild Nachhaltigkeit – mit viel Aufwand, aber auch spürbarem Erfolg”, so die Jury. Mit Green Shape hat VAUDE einen eigenen strengen und transparenten Kriterienkatalog für umweltfreundliche und faire Produkte entwickelt, der den gesamten Lebenszyklus des Produkts – vom Design über die Produktion bis hin zu Pflege, Reparatur und Verwertung – umfasst. Darüber hinaus setzt sich VAUDE für hohe ökologische und soziale Standards in der weltweiten Lieferkette ein.

VAUDE beweist, dass Unternehmen zur Lösung globaler Umweltprobleme beitragen und zudem wirtschaftlich sehr erfolgreich sein können. Im hart umkämpften Outdoor-Markt wächst VAUDE seit Jahren überdurchschnittlich. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung für unsere nachhaltige Strategie, die wir bei VAUDE alle mit viel Herzblut verfolgen. Unser ganzes Team hat dazu beigetragen, dass wir uns sehr erfolgreich als nachhaltige Marke positionieren konnten. Da wir bei allem sehr transparent sind, steht VAUDE für eine hohe Glaubwürdigkeit, auf die Konsumenten zunehmend Wert legen. Denn es gibt immer mehr Menschen, die verantwortungsbewusst einkaufen möchten und Marken hinterfragen”, so Ralf Geiger.

Vaude Sport GmbH & Co KG

 

Marken-Award 2019

Bereits zum 19. Mal prämiert der Marken Award außergewöhnliche Marken und Ideen. Der jährliche Wettbewerb soll den Markengedanken fördern und Best-Practice-Beispiele ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Fünf Bewerber haben sich im Rennen um den Marken-Award 2019 durchgesetzt – mit innovativen Strategien, cleveren Ideen und mutiger Konsequenz. Insgesamt bewarben sich 48 Unternehmen für den Branchenpreis. Eine hochkarätig besetzte Jury von Fachleuten aus Management, Marketing, Medien und Agenturen entscheidet über die Gewinner des Marken-Awards, die im Rahmen der glanzvollen Preisverleihung bekanntgegeben und gefeiert werden.

VAUDE belegt den 1. Platz

Gepostet am Aktualisiert am

Beim bundesweiten Ranking der Nachhaltigkeitsberichte hat VAUDE den 1. Platz in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU) erreicht. Der Outdoor-Ausrüster aus Tettnang, der mit 671 von 700 Punkten ein hervorragendes Ergebnis erzielte, wurde damit für beste Transparenz beim Thema Nachhaltigkeit geehrt.

Jan Lorch, Geschäftsleitung Vertrieb & CSR bei VAUDE, nahm die Auszeichnung am 21. Februar im Bundesarbeitsministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in Berlin entgegen. Das vom BMAS unterstützte unabhängige Ranking wird vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Unternehmensvereinigung „future – verantwortung unternehmen“ durchgeführt.

Beim mittlerweile 10. Ranking wurden über 100 Berichte ausgewertet und insgesamt sechs Unternehmen ausgezeichnet.

„VAUDE freut sich sehr über diese großartige Auszeichnung. Sie zeigt, dass wir umfassend und kompetent über unser ganzheitliches Nachhaltigkeitsengagement berichten. Dabei wählen wir moderne Formate, die es unseren Zielgruppen leicht machen, die gewünschten Informationen zu finden. Die Aussage der Jury, dass wir damit Maßstäbe auch für andere Unternehmen setzen, spornt uns an und ist eine tolle Belohnung für die phantastische Teamarbeit, ohne die ein solcher Bericht in dieser Qualität nicht möglich wäre“, so Jan Lorch.

Rolf Schmachtenberg, Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, gratulierte den Preisträgern: „Die prämierten Unternehmen gehen in Sachen Nachhaltigkeit voran. Durch ein transparentes Berichtswesen über ihre ökologische und soziale Verantwortung ermöglichen sie es ihren Kunden und Geschäftspartnern ihre Leistungen klar einzuordnen und gegebenenfalls auch Verbesserungen einzufordern.“

Höchste Transparenz: VAUDE Nachhaltigkeitsbericht

VAUDE erreicht mit 671 von 700 Punkten den ersten Platz der KMU-Berichte. „Der Nachhaltigkeitsbericht beschreibt die wesentlichen sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen in der Lieferkette und am Firmenhauptsitz. Systematisch leitet VAUDE daraus seine Handlungsfelder ab und stellt überprüfbare Ziele und Maßnahmen vor. Ob die Ziele für den Berichtszeitraum 2017 erreicht wurden, wird mittels eines Ampelsystems anschaulich dargestellt. Auch nicht erreichten Zielen werden dabei offen angesprochen und erläutert“, so das Jury-Fazit. Hervorgehoben wurde auch, dass VAUDE einen Beitrag zum Gemeinwohl leistet, der anhand der Gemeinwohlbilanz messbar ist. VAUDE veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht jährlich nach dem internationalen Standard der Global Reporting Initiative (GRI), der für höchste Transparenz steht.

Was trägst Du eigentlich drunter?

Gepostet am Aktualisiert am

ich trage kleiderhelden! natürlich …

Alle Heldentaten beginnen auf die gleiche Art und Weise, nämlich mit dem ersten Schritt. So haben es Gerrit Pfurr und Janos Kalmann ebenfalls gemacht. Den ersten Schritt … zu einer Erfolgsgeschichte, die man, drunter trägt. In Unterwäsche, die umweltschonend unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt und zugleich hochwertig, stilvoll und bequem ist. Die Beiden haben neben Ihrem Job das Label ‚kleiderhelden‘ aufgezogen. Den Rest des Beitrags lesen »

Funktional. Regional. Klimaneutral. – Neue Taschen in der „Made in Germany“-Kollektion

Gepostet am Aktualisiert am

Für den Herbst 2016 bringt VAUDE, Europas nachhaltiger Outdoor-Ausrüster, neue Taschenmodelle in seiner ‚Made in Germany-Kollektion‘ auf den Markt.

Neben einer Umhängetasche und City-Rucksack sind erstmals auch zwei Kinderrucksäcke im Programm. Die Taschen werden klimaneutral am Firmensitz in Tettnang am Bodensee gefertigt und bestechen neben modernem Design mit der robusten und wasserdichten Verarbeitung.

Nachhaltige Ausrüstung für den modernen Alltag – so lautet das Versprechen der VAUDE Taschenkollektion. Die praktischen Packs ‘n Bags sind vorbereitet für alle möglichen Alltags-Aktivitäten und repräsentieren einen modernen und nachhaltigen, vom Berg und der Natur inspirierten Lifestyle. In unserem hektischen, modernen Alltag sind Freizeit, Mobilität und Arbeit zeitlich, räumlich und organisatorisch nicht mehr so klar getrennt. VAUDE Taschen bringen Ordnung ins tägliche Chaos und helfen dabei, den Alltag zu organisieren. Den Rest des Beitrags lesen »

nachhaltige Trekkingbekleidung – Was man beachten sollte …

Gepostet am Aktualisiert am

ORTOVOX FLEECE PLUS JACKET W [Damen] Art.-No.: 87012
Auf der Suche nach nachhaltig produzierter Outdoorbekleidung wird man schnell an seine Grenzen stoßen. Gerade bei der Herstellung von Funktionsbekleidung kommen eine Vielzahl an Chemikalien zur Anwendung. Einige Hersteller bieten zwar zwischenzeitlich Produkte an, die mit nachhaltigen Materialien produziert wurden oder deren Produktion auf Schadstoffe verzichtet, doch das Sortiment ist noch sehr übersichtlich und nicht flächendeckend verfügbar. In den meisten Geschäften finden man nur die bekannten Mainstream-Marken. Um die Auswahl an Trekking Bekleidung zu erleichtern haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, anhand derer sich die Auswahl und die Suche nach den ökologisch unbedenklichen Bekleidungsstücken erleichtert.

Als erstes steht natürlich die genaue Fragestellung:

  • Wofür benötige ich die Trekking-Ausstattung?
  • In welchen Temperaturzonen bewege ich mich?
  • Benötige ich eine hohe Wassersäule?
  • Wie viel Ausstattung und Funktion benötige ich wirklich ?
  • Was bin ich bereit zu investieren?

Den Rest des Beitrags lesen »

Skrabak – nachhaltige exklusive Mode mit Tiefgang

Gepostet am Aktualisiert am

Sucht man exklusive Mode mit nachhaltigem Gedanken, dann kommt man schnell an seine Grenzen. Nur kleinere Labels wie beispielsweise Maria Seiffert in Leipzig bieten die Exklusivität und die Nachhaltigkeit in einem. Doch in Halle hat sich ein Label etabliert, über das wir heute einmal berichten wollen. Nach ihrem Master of Arts in Conceptual Fashion Design an der renommierten Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle gründete Franka Skrabak, gebürtige Schwäbin, 2014 ihr eigenes Fashion-Label: SKRABAK. Dieses Label hat zum Ziel, exklusives Green Fashion zu produzieren.  Den Rest des Beitrags lesen »

Umfrage: Habt Ihr schon einmal nachhaltige Mode / Bekleidung gekauft?

Gepostet am Aktualisiert am

Wir würden gerne von Euch wissen, ob Ihr bei Bekleidung auf Nachhaltigkeit achtet. Die Umfrage umfasst nur 1 Frage und soll eine Momentaufnahme darstellen.

Das ‚green fashion style‘ Team würde sich sehr freuen, wenn Ihr an der Umfrage zu Eurem Kaufverhalten teilnehmen würdet.

Vielen Dank für Eure Teilnahme und Eure Unterstützung  Den Rest des Beitrags lesen »

Was hat ein KOI mit nachhaltig produzierten Jeans gemeinsam …?

Gepostet am Aktualisiert am

Wieviele Jeans besitzt Frau/Mann? Wie lange trägt Frau/Mann eine Jeans?

Im Durchschnitt besitzen die Deutschen 6-8 Paar Jeans.  Die Tragdauer einer Jeans liegt bei 6-7 Jahren. Durch die Anbieter wie Primark, Zara, H&M und Co. hat sich diese Übersicht wenig geändert. Daher stellt sich die Frage, warum Verbraucher bei solch einem Kleidungsstück nicht auf nachhaltige und verantwortungsvoll produzierte Artikel zurückgreifen. Dies sollte aus unserer Sicht natürlich generell gemacht werden, aber gerade bei einem Lieblingsstück wie einer Jeans ist der geringe Mehrpreis nachhaltiger Produkte vollkommen gerechtfertigt.

Bildnachweis: http://www.vente-privee.com

Aber wer bietet nachhaltig produzierte Jeanshosen im deutschen Markt an. Wir haben uns einmal einen Anbieter ausgesucht, mit dem wir auch persönlich sehr gute Erfahrung gemacht haben … K.O.I.- ein Produzent von Jeans, die ein wahres Lieblingsstück werden. Aber wer versteckt sich hinter dem Kürzel?

„Kings of Indigo“, ein Jeans-Label, das für uns ein echtes Lieblingsstück produziert. Klassische und moderne Jeans gepaart mit der Verantwortung in der Produktion und in der Rohstoffauswahl.  Den Rest des Beitrags lesen »

Elegante Lingerie aus Fair-Trade zertifizierter Bio-Baumwolle – AIKYOU

Gepostet am Aktualisiert am

AIKYOU bedeutet auf japanisch Liebe und Respekt. AIKYOU steht aber auch für hochwertige elegante Lingerie aus Fair-Trade zertifizierter Bio-Baumwolle.

Das Lingerie-Label fertigt Damenunterwäsche für Damen mit kleiner Oberweite. Die Oberteile von AIKYOU werden ohne störende Bügel und Haken hergestellt und bestehen wie aus nachhaltigen Materialien wie Fair-Trade zertifizierter Bio-Baumwolle. Sie kommen ohne Push-Up Funktion aus und engen nicht ein. Sie sind gemacht für Frauen mit kleinen Brüsten, die auf Natürlichkeit und Naturbelassenheit setzen. 

Liebe und Respekt zieht sich bei AIKYOU auch durch deren Wertschöpfungskette. Die Herstellung der Produkte erfolgt in Deutschland unter sozialverträglichen Gesichtspunkten, die Stoffqualität ist Bio-Baumwolle mit Fair-Trade Zertifizierung. Weitere Informationen zur Nachhaltigkeit des Labels findet Ihr hier: https://aikyou.de/nachhaltigkeit.php

Kleinen Brüsten sollen endlich die Wertschätzung entgegengebracht werden, die sie verdienen – unter diesem Leitspruch gründeten Bianca Renninger (Bild rechts) und Gabriele Meinl (Bild links) 2011 das Lingerielabel AIKYOU in Karlsruhe.  Den Rest des Beitrags lesen »